Wer mit unterschiedlichen Werkzeugen in einer Datei arbeitet hat es mit unterschiedlichen Längen zu tun.
Die Unterschiedlichen Längen müssen kompensiert werden wenn das Werkzeug oder Maschine nicht beschädigt werden soll.
Werkzeuge müssen in Ihre Länge bekannt sein, das bedeutet die Länge von Werkzeugen müssen wir über die Werkzeugtabelle der Software mitteilen.
Dazu steht Ihnen in der Werkzeugtabelle das Feld
Length zu Verfügung.

Die Längenkompensation wird mit dem Befehl G43 aktiviert.
Der Zusatz H ruft die Nummer des gewünschten Werkzeuges auf. Der Befehl lautet
G43 H1 wenn Sie die Längenverrechnung des ersten Werkzeuges aufrufen möchten. Beispiel: M6 T1 (ruft das erste Werkzeug auf )
G43 H1 (ruft die Längenverrechnung von Werkzeug 1 auf)
Wer aber:
M6 T1 (ruft das erste Werkzeug auf ) G43 H2 (ruft aber die Längenverrechnung von Werkzeug 2 auf )
Diese Funktion wird eigentlich nur von Profis verwendet, Einsteiger rufen immer den H Wert des Werkzeuges auf was auch in der Spindel ist.
Praktische Anwendung: Arbeiten mit G43 - Fahren Sie die Maschine Referenz - Fahren Sie mit dem Werkzeug 1 auf auf die Oberfläche des Werkstückes und drücken Sie Taste Null Z

Wer mit unterschiedlichen Werkzeugen in einer Datei arbeitet hat es mit unterschiedlichen Längen zu tun. Die Unterschiedlichen Längen müssen kompensiert werden wenn das Werkzeug oder Maschine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wer mit unterschiedlichen Werkzeugen in einer Datei arbeitet hat es mit unterschiedlichen Längen zu tun.
Die Unterschiedlichen Längen müssen kompensiert werden wenn das Werkzeug oder Maschine nicht beschädigt werden soll.
Werkzeuge müssen in Ihre Länge bekannt sein, das bedeutet die Länge von Werkzeugen müssen wir über die Werkzeugtabelle der Software mitteilen.
Dazu steht Ihnen in der Werkzeugtabelle das Feld
Length zu Verfügung.

Die Längenkompensation wird mit dem Befehl G43 aktiviert.
Der Zusatz H ruft die Nummer des gewünschten Werkzeuges auf. Der Befehl lautet
G43 H1 wenn Sie die Längenverrechnung des ersten Werkzeuges aufrufen möchten. Beispiel: M6 T1 (ruft das erste Werkzeug auf )
G43 H1 (ruft die Längenverrechnung von Werkzeug 1 auf)
Wer aber:
M6 T1 (ruft das erste Werkzeug auf ) G43 H2 (ruft aber die Längenverrechnung von Werkzeug 2 auf )
Diese Funktion wird eigentlich nur von Profis verwendet, Einsteiger rufen immer den H Wert des Werkzeuges auf was auch in der Spindel ist.
Praktische Anwendung: Arbeiten mit G43 - Fahren Sie die Maschine Referenz - Fahren Sie mit dem Werkzeug 1 auf auf die Oberfläche des Werkstückes und drücken Sie Taste Null Z

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen

Welches Produkt ist das Richtige ?

Welches Produkt ist das Richtige ?

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.